Wie gieße ich den Dekabristen? Bewässerung des Dekabristen zu Hause während der Blüte. Wie man gießt, damit es blüht? Wie oft und womit soll man es im Winter gießen?

Wie kann man den Dekabristen zu Hause richtig gießen?

    Innenblumen erfreuen das Auge, verbessern die Stimmung und sorgen dafür, dass sich der Raum wohlfühlt. In der kalten Jahreszeit tragen Innenblumen dazu bei, Depressionen besser zu ertragen, und sorgen für ästhetisches Vergnügen, wenn sie ihre üppige Blüte beobachten. Viele Menschen ziehen es vor, einen Dekabristen auf ihrer Fensterbank zu züchten, weil diese Blume lange Zeit reichlich blüht. Dafür ist es wichtig, die Zimmerpflanze richtig zu pflegen. Bewässerung ist besonders wichtig, da übermäßige oder unzureichende Feuchtigkeit zu fallenden Blumen und manchmal zum Absterben der Pflanze führen kann.

    Das Bedürfnis nach einer Blume in Feuchtigkeit

    Der Dekabrist wird sehr oft angebaut. Die Pflanze ist ein weitläufiger Busch mit baumelnden fleischigen Stielen. Die Pflanze blüht sehr üppig mit leuchtenden Blüten. Der Dekabrist ist vielen unter anderen Namen bekannt. Es hat seinen gewohnten Namen erhalten, weil es kurz vor Neujahr Mitte oder Ende Dezember blüht und noch lange blüht.

    Die Pflanze heißt "Weihnachten", "Zygocactus". Dort finden Sie auch den botanischen Namen für "Schlumberger". Die Blume ist nach einem Züchter aus Frankreich benannt, der seit langem Kakteen züchtet und sammelt. Das Wurzelsystem des Dekabristen gilt als das am stärksten gefährdete. Damit eine Zimmerpflanze gedeihen und gesund sein kann, ist es wichtig, sie richtig zu gießen. Wenn Sie Ihre Zimmerpflanze zu viel gießen, kann dies zu Wurzelfäule führen. Bei unzureichender Bewässerung beginnt der Dekabrist, sein Aussehen zu ändern. Gleichzeitig färben sich die Stängel gelb, und auch an den Blattspitzen tritt Gelbfärbung auf.

    Wenn Sie einen Dekabristen züchten, sollten Sie bedenken, dass er zur Familie der Kakteen gehört. Deshalb kann die Pflanze die notwendige Feuchtigkeit im Gewebe ansammeln, die bei Bedarf während einer Dürre verwendet wird. Zygocactus verträgt einen Mangel an Feuchtigkeit viel besser als sein Überschuss. Wenn der Boden sehr trocken ist, bildet die Pflanze Luftwurzeln, die die fehlende Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen.

    Die Notwendigkeit, den Dekabristen zu gießen, wird anhand des Bodenzustands beurteilt.

    Für den Fall, dass die oberste Schicht des Substrats 3-4 cm trocken ist, müssen Sie die Pflanze gießen. Wenn der Boden zu feucht ist, kann die Luft nicht gut durchströmen. Daher ist es wichtig, den Boden nicht zu überfeuchten. Übermäßiges Gießen kann Wurzelfäule hervorrufen, die sogar zum Tod der Pflanze führt. Für die korrekte Entwicklung einer Innenblume ist es wichtig, die Qualität des Wassers, seine Menge und Temperatur zu berücksichtigen. Der Zustand des Bodens hängt auch von der Lufttemperatur in dem Raum ab, in dem der Topf mit dem Weihnachtsbaum steht.

    Welche Art von Wasser zu verwenden?

    Damit der Dekabrist regelmäßig blüht und sich an seiner üppigen und hellen Blüte erfreut, ist es besser, Regenwasser zu verwenden. Die Pflanze verträgt kein kalkhaltiges oder chlorhaltiges Wasser. Wenn es nicht möglich ist, Regenwasser als Bewässerung zu verwenden, ist es besser, es durch abgesetztes Wasser zu ersetzen. Es ist notwendig, eine ausreichende Menge Flüssigkeit in einem Behälter zu sammeln und 10 Tage ruhen zu lassen.

    Wie richtig gießen?

    Wenn Sie zu Hause einen Weihnachtsbaum wachsen lassen, gießen Sie ihn sparsam. Diese Pflanze mag keine sehr feuchten Böden, daher müssen Sie warten, bis der Mutterboden austrocknet. Es ist darauf zu achten, dass die Flüssigkeit in der Pfanne und im Boden nicht stagniert, solange sie nicht zu feucht ist. Viele Menschen glauben, dass diese Zimmerpflanze oft gewässert werden sollte, aber übermäßige Feuchtigkeit führt zum Ablösen der Blätter. Wenn es nass ist, müssen Sie den Decembrist mehrere Tage lang nicht gießen und dann versuchen, die Pflanze vorsichtig herauszuziehen.

    Falls der Geruch von Fäulnis zu hören ist und faule Wurzeln sichtbar sind, sollten Stecklinge gepflanzt werden, da sonst eine solche Pflanze mit ziemlicher Sicherheit absterben wird.

    Beim Bodenwechsel kann sich eine kranke Pflanze erholen. Um zu verhindern, dass die Wurzeln verfaulen, müssen Sie den Boden nicht überfeuchten. Dies ist besonders wichtig bei niedrigen Temperaturen. Darüber hinaus führt dies zu Staunässe im Boden.

    Je nach Jahreszeit

    Je nach Jahreszeit muss die Pflanze unterschiedlich bewässert werden. Ab März und bis zum letzten Sommermonat wird die Blume regelmäßig mit weichem Wasser gewässert. Zu diesem Zeitpunkt wird der Dekabrist auch alle 14 Tage einmal gesprüht und gefüttert. Im Sommer wird der Dekabrist auf den Balkon gebracht oder ein Topf unter schattigen Bäumen in den Hof gestellt. Es ist wichtig darauf zu achten, dass sich Schnecken und Schnecken nicht mit einer Zimmerpflanze dem Topf nähern. Dies gilt insbesondere von August bis September.

    Allmählich sollten Sie die Bewässerung der Blume reduzieren und sie an einem kühleren Ort platzieren, z. B. auf einer Fensterbank. Es ist besser, dass die Temperatur im Raum zu diesem Zeitpunkt etwa 15 Grad beträgt. Wenn Knospen erscheinen, steigt die Raumtemperatur. Die Bewässerung der Pflanzen erfolgt wie gewohnt.

    • Die Ruhezeit liegt zwischen Oktober und November. Zu diesem Zeitpunkt wird der Dekabrist alle 7-10 Tage einmal gewässert. Der Blumentopf wird an einen kühlen Ort gestellt. Ab der zweiten Novemberhälfte müssen Sie die Pflanze jeden zweiten Tag gießen und besprühen.
    • Ende November bis Dezember erscheinen Knospen. Während des Knospens die Blume gießen, während der Boden trocknet.
    • Im Winter beginnt es zu blühen. Von Dezember bis Februar wird eine blühende Pflanze nicht von Ort zu Ort übertragen, damit der Dekabrist nicht an Farbe verliert.
    • Die Periode des aktiven Wachstums der Pflanze fällt von März bis August. Zu diesem Zeitpunkt wird der Dekabrist gleichmäßig mit weichem, abgesetztem Wasser bewässert. Die Blume wird auch mit speziellen Düngemitteln gefüttert. Top Dressing wird einmal alle 14 Tage empfohlen.

    Die Vegetationsperiode der Blume beginnt Mitte März und dauert bis September. Zu diesem Zeitpunkt wächst die Anlage schnell und erweitert neue Segmente. Im Sommer wird der Zygokaktus mit warmem Wasser besprüht, während die Erdscholle austrocknet. Zu diesem Zeitpunkt werden alle 2 Wochen stickstoffhaltige oder universelle Düngemittel ausgebracht. Der Blumentopf steht am besten auf dem Balkon, auf der offenen Veranda oder auf dem Hof. Er beginnt im Frühjahr und endet im Spätherbst. Es wird nicht empfohlen, den Weihnachtsbaum nachts zu gießen.

    Während der Blüte wird es nicht gesprüht, damit die Knospen in der Sonne nicht verblassen.

    Damit es blüht

    Selbst bei ständiger Pflege und Bewässerung kann der Weihnachtsbaum träge aussehen. Um dies zu verhindern, muss die Anlage nicht in der Nähe eines heißen Heizkörpers oder Kamins stehen. Es ist sehr wichtig, den Dekabristen mit Feuchtigkeit zu versorgen, da er es nur braucht. Eine gesunde Pflanze fühlt sich auf einer gut beleuchteten Fensterbank am besten an. In diesem Fall ist es wichtig, dass die Blume längere Zeit keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt ist.

    Um starke Knospen zu bilden, beginnt die Pflanze mit Kalium-Phosphor-Düngemitteln gefüttert zu werden. Außerdem wird dem Dekabristen empfohlen, ihn mit Teeblättern zu gießen, während das Wasser warm sein sollte. Um die Knospenbildung zu erhöhen, wird die Blüte mit einer Calciumnitratlösung gewässert. Hierzu wird auch eine Infusion von Eierschalen verwendet. Um eine solche Lösung herzustellen, müssen Sie die rohen Eierschalen waschen und mit Wasser füllen. Die Lösung besteht einen Tag lang, dann wird die Pflanze gewässert. Das Knospen beginnt eine Woche nach dem Gießen.

    Während der Blüte

    Während der Blüte des Dekabristen und seiner Knospung wird die Pflanze nicht bewegt oder bewegt, wodurch sie dem Licht zugewandt wird und umgekehrt. Der Topf mit der Pflanze steht auf einer Fensterbank mit nach Nordosten gerichteten Fenstern. Dadurch kann er morgens und tagsüber fast das ganze Jahr über viel Licht bekommen. Sie können es an einem Fenster nach Norden und Westen anbringen. Wenn Sie es auf der Südseite platzieren, sollten Sie darauf achten, es vor heißen Strahlen zu schützen.

    Vor der Blüte des Weihnachtsbaumes wird dieser nach Bedarf gewässert. Die Pflanze sollte an einem warmen Ort aufgestellt werden. Dies ist notwendig für die korrekte Bildung von Blütenknospen. Während der Blüte wird der Dekabrist mit viel Wasser bewässert. Das Sprühen sollte ebenfalls durchgeführt werden, jedoch in kleinen Dosen.

    Damit der Dekabrist die Knospen nicht vergießt, ist es wichtig, dass die Luft im Raum nicht sehr trocken ist.

    Vor und nach der Transplantation

    Für tropische Pflanzen wie Zygocactus sind bestimmte Bedingungen erforderlich. Die Pflanze wird regelmäßig besprüht. An heißen Tagen erfolgt dies 2-3 mal alle 7-10 Tage, und bei kaltem Wetter wird die Blume mindestens 1 Mal in 30 Tagen gesprüht. Um diesen Vorgang durchzuführen, nehmen Sie eine Sprühflasche und gießen Sie Wasser mit Raumtemperatur hinein.

    In seiner natürlichen Umgebung wächst Zygocactus in Regionen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Deshalb ist es notwendig, es regelmäßig zu sprühen, sie stellen auch eine Schüssel mit feuchtem Blähton unter den Topf. Der junge Dekabrist wächst schnell, er wird nach Bedarf transplantiert. Die Transplantation adulter Pflanzen erfolgt alle 5 Jahre. Nach dem Umpflanzen wird die Blume gewässert und an einen dauerhaften Wachstumsort gebracht. Wenn der Boden 2-3 cm austrocknet, sollte die Blume erneut gewässert werden.

    Anzeichen von unsachgemäßer Bewässerung

    Mit einem systematischen Mangel an Feuchtigkeit im Boden:

    • die Pflanze wird blass;
    • Falten erscheinen an den Stielen;
    • Zusätzliche Luftwurzeln werden gebildet, um zusätzliche Feuchtigkeit aufzunehmen.
    • Der Boden im Topf trocknet während der Blüte mehr als 4 cm und während der Ruhe fast die Hälfte aus.

    Wenn Probleme festgestellt werden, beginnt die Pflanze in kleinen Dosen zu gießen, aber die Bewässerung erfolgt häufiger.

    Dazu ist es besser, den Boden innerhalb von 2-3 Tagen 4-6 mal zu befeuchten. Die Pflanze kann anfangen zu faulen, wenn sie mit kaltem Wasser gegossen wird oder wenn sie bei niedrigen Temperaturen reichlich angefeuchtet wird. Ein Zeichen für eine unsachgemäße Bewässerung ist auch das Einbringen einer Lösung mit einer hohen Düngerkonzentration in den Boden.

    Pflegehinweis

      Damit der Weihnachtsbaum regelmäßig blüht und mit reichlich Farbe erfreut, müssen Sie ihn richtig pflegen .

      • Wenn eine Zimmerpflanze aufhört zu blühen , ist es notwendig, eine gute Beleuchtung dafür bereitzustellen und einen fruchtbareren Boden aufzunehmen. Der beste Ort für eine Blume ist auf der Nordseite der Fensterbank. Bei Bedarf ist der Dekabrist vor der Sonne geschützt.
      • Mit dem Auftreten von Knospen kann die Pflanze nicht bewegt werden, da sonst der Dekabrist Farbe verlieren kann.
      • Wenn trockene Blätter und Blüten verwelkte Stängel erscheinen , können Sie die Pflanze mit einer Lösung gießen, deren Hauptbestandteil Wasserstoffperoxid ist. Um die Lösung herzustellen, nehmen Sie 2 EL. Esslöffel Peroxid und verdünnen sie in einem Liter Wasser.

      Die Pflanze wird alle 7-10 Tage einmal mit dieser Lösung bewässert. Bei Bedarf können Sie die Wassermenge während der Bewässerung erhöhen und gleichzeitig die Konzentration der Lösung verringern. 10-15 Tropfen Peroxid zu 1 Liter Wasser geben. Nach einigen solchen Bewässerungen macht sich ein positives Ergebnis bemerkbar.

        Vor dem Gießen sollten Sie den Boden ein wenig lockern und die gefallenen Blumen entfernen. Diese Lösung wird für Wurzelfäule verwendet. Dank Wasser mit Peroxid beginnt sich die Pflanze nach dem Gießen schneller zu erholen. Wenn die Pflanze regelmäßig gepflegt, gewässert, besprüht und pünktlich gefüttert wird, kann sich der Dekabrist an ihrer Blüte bis zu 20 Jahren erfreuen.

        Tipps für die Pflege eines Dekabristen zu Hause - im nächsten Video.