Wie melke ich eine Ziege? Wie macht man Handmelken richtig? Wie oft am Tag müssen Sie melken? Wie man zum ersten Mal eine Ziege melkt, Tipps für Anfänger

Ziegenzucht in Hinterhöfen ist heute keine Seltenheit mehr. Die Haltung von Rindern erfordert erhebliche materielle Investitionen und körperliche Anstrengungen, so dass die Landbewohner häufiger Ziegen erwerben.

Es ist seit langem bewiesen, dass Ziegenmilch gesünder ist als Kuhmilch. In seiner Zusammensetzung kommt es der Zusammensetzung der Muttermilch sehr nahe, es wird aktiv in der Lebensmittelindustrie, der Volksmedizin und der Kosmetik eingesetzt. Aus diesem Grund sind Fragen zur richtigen Fütterung, Pflege und Steigerung der Milchleistung bei Ziegen derzeit sehr relevant.

Tiervorbereitung

Das richtige Melken der Ziege ist nicht nur der Hauptfaktor für die Milchgewinnung, sondern auch für die Steigerung der Milchleistung . Es gibt grundlegende Schritte bei der Vorbereitung einer Ziege vor dem Melken, die wichtig sind, um ein Qualitätsprodukt zu erhalten und Krankheiten des Tieres zu vermeiden.

Euterhandhabung

Vor dem Melken sollte das Euter mit warmem Wasser gewaschen werden, um die Muskeln zu entspannen, den Milchfluss des Tieres zu erhöhen und die Hygiene aufrechtzuerhalten. Es ist sehr wichtig, die Euter einmal pro Woche mit Babywaschmitteln oder Waschmittel zu waschen.

Unmittelbar vor dem Melken werden die Zitzen mit einem Desinfektionsmittel behandelt, indem sie in die Zubereitung fallen gelassen werden. Auf dem Pharmamarkt gibt es heute eine breite Palette solcher Lösungen. Diese Verarbeitungsmethode wird unbedingt in großen Tierfarmen und Hinterhöfen angewendet.

Zu Hause können die Brustwarzen des Tieres mit antibakteriellen hypoallergenen Tüchern und einem sauberen trockenen Handtuch behandelt werden.

Somit wird das Euter des Tieres vor dem Eindringen pathogener Bakterien geschützt.

Massage

Die Dauer der Massage vor jedem Melken beträgt ca. 2 Minuten. Es ist wichtig, das Euter vorsichtig zu kneten, um einen korrekten und schnellen Milchablauf zu gewährleisten, die Blutversorgung zu stimulieren und Mastitis bei einer Ziege zu verhindern. Eine tägliche Massage ist ein großartiges Stimulans zur Steigerung der Milchleistung.

Die Massagetechnik ist sehr einfach. Auch ein Anfänger kann damit umgehen. Ein Euterlappen des Tieres wird sanft angehoben und die Massage mit leichten Reibbewegungen durchgeführt. In ähnlicher Weise wird der Vorgang mit dem zweiten Euterlappen wiederholt.

Milchmädchenhygiene

Es ist wichtig zu beachten, dass das Melken in speziellen Hygienekleidung und mit bedecktem Kopf durchgeführt wird. Die Hände werden gründlich mit warmem Wasser und Seife gewaschen und mit einem Desinfektionsmittel behandelt.

In der kalten Jahreszeit sollten die Hände der Milchmädchen nicht unterkühlt sein. Dies kann daher das Auftreten von Rissen und die Einführung von Infektionen hervorrufenEs ist wichtig, beim Umgang mit dem Euter und beim Händewaschen nur heißes Wasser zu verwenden. Es wird empfohlen, Ihre Hände mit fettiger Creme oder Vaseline zu behandeln. Die richtige Handpflege ist die Grundlage der Milchmädchenhygiene.

Um die Gesundheit zu erhalten und eine Überlastung der Handmuskeln zu verhindern, insbesondere bei unerfahrenen Züchtern und Spezialisten, muss das Melken korrekt durchgeführt werden: mit einer Faust und sanften Bewegungen. Die optimale Melkgeschwindigkeit beträgt 75 Zitzenkompressionen pro Minute, wobei die Ellbogen gegen den Körper gedrückt werden. Durch die richtige Haltung während des Melkens wird eine Ermüdung der Rücken- und Beckenmuskulatur vermieden. Für maximalen Komfort können Sie eine niedrige Bank verwenden.

Für Milchmädchen ist es systematisch wichtig, Tests durchzuführen, ihre Gesundheit zu überwachen und sich einer routinemäßigen medizinischen Untersuchung zu unterziehen.

Eine Person kann Träger einer latenten Form von Infektionskrankheiten sein, die durch Krankheitserreger verursacht werden. Solche Krankheiten werden durch Kontakt übertragen und können in die Milch gelangen.

Melkoptionen

Die Ziege kann mit Händen und Apparaten gemolken werden.

Gerät

Beim Melken mit der Maschine müssen die Anweisungen des Herstellers befolgt werden. Jede bestimmte Marke von Melkmaschinen hat ihre eigenen Betriebs- und Anschlussmerkmale. Vor der Verwendung des Geräts wird sein Arbeitsteil sterilisiert und auf Vakuum überprüft.

Die Ziege wird zum Melkstand gebracht. Für einen bequemeren Prozess können Sie ein Podium bauen, auf dem sich das Tier während des Melkens befindet.

Bevor Sie die Maschine anschließen, müssen Sie einige Tropfen Milch manuell in einen separaten Behälter abseihen. Die Mechanismusbecher werden an den Nippeln befestigt und die Maschine schaltet sich ein. Am Ende des Melkens wird der Rest der Milch von Hand entfernt, um die Bildung von Mastitis beim Tier zu verhindern. Die Melkmaschine muss nach Gebrauch gründlich gewaschen und getrocknet werden.Nach dem Melken muss das Tier gefüttert und gewässert werden.

In der Regel wird die Hardware-Melkmethode in Hinterhöfen und Betrieben mit einer großen Tierpopulation angewendet, was den mühsamen Prozess erheblich vereinfacht.

Handbuch

Ziegen werden in der Haushaltsführung meist von Hand gemolken. Bei der manuellen Melkmethode ist es üblich, zwischen zwei Optionen zu unterscheiden: Moldauisch und Faust.

Faustmelken wird häufig verwendet. Zuerst müssen Sie die Brustwarze mit Daumen und Zeigefinger näher am Euter halten, um ein paar Tropfen Milch freizusetzen. Danach werden die Brustwarzen mit einer Faust ohne Daumen zusammengedrückt.

Milch wird freigesetzt und gemolken.

Das moldauische Melken wird für Fleischziegenrassen verwendet. Zunächst wird Milch aus dem Schwanz der Ziege ausgedrückt, während das Euter haftet. Dann ist das Euter vollständig mit beiden Händen bedeckt und die Milch wird herausgedrückt.

Es ist wichtig, die Melktechnik bei jeder Methode zu befolgen, da dies das Geheimnis ist, um eine hohe Milchleistung zu erzielen.

Das Design der Brustwarzen eines Tieres beeinflusst auch die Wahl der Melktechnik. Das Faustmelken ist am besten für ein Tier mit langen Zitzen geeignet. Bei kurzen und kleinen Zitzen ist es besser, mit den Fingern zu melken: Daumen und Zeigefinger nach unten.

Das Melken einer Ziege ist ein Prozess, der selbst bei Verwendung der Maschine viel Energie und Arbeit erfordert. Daher wird die Schaffung eines besonderen Melkplatzes eine gute Hilfe auf dem Bauernhof sein. Ein Podium oder ein Melkstand kann selbst hergestellt oder fertig gekauft werden. Es ermöglicht nicht nur das bequeme Melken der Ziege, sondern erhält auch die Hygiene des Euters und der Hufe des Tieres aufrecht.

Frequenz

Die Melkfrequenz wird in der Regel vom Züchter selbst festgelegt. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die auch die Häufigkeit des Prozesses beeinflussen können: das Alter der Ziege, ihre Rasse, Ernährung, Jahreszeit und Stillzeit. Die Ziege wird in der Regel nicht mehr als viermal nach dem festgelegten Zeitplan gemolken.

Im Herbst und Winter werden die Gesamtmilchausbeuten verringert, da die Tiere in Ställen gehalten werden und keine saftigen Gräser in ihrer Nahrung enthalten sind, die die Milchmenge erhöhen. Ziegen sollten morgens und abends gemolken werden.

Im Sommer steigt die Milchleistung aufgrund der unterschiedlichen Ernährung, das Melkregime wird auf dreimal täglich geändert.

Wie melkt man nach dem ersten Lamm?

Die richtige Zucht einer primiparen Ziege ist selbst bei erfahrenen Landwirten oft ein Problem.

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Ziege nach dem Lämmen zu melken:

  • natürlich, das heißt direkt von Kindern;
  • manuell.

Bei der ersten Option werden die Kinder zusammen mit einem erwachsenen Tier gehalten. Sie werden auf das Euter aufgetragen und die Milch erneuert. In den ersten Lebenstagen saugen Kinder bis zu 20 Mal am Tag Euter. Bei großen Lämmern stören Babys die Mutter ständig, bleiben hungrig, die Laktation kann durch die Müdigkeit eines erwachsenen Tieres abnehmen. Bei natürlicher Milch werden die Euteralveolen sehr oft geschädigt. Um die Ziege effektiver zu melken und Verletzungen zu vermeiden, ist es wichtig, die Kinder in einem separaten Stift aufzubewahren.

Die Ziegen werden sechsmal täglich manuell gemolken. Es ist notwendig, die Menge bis zum Vierfachen zu reduzieren, wenn das Euterödem nachlässt. Das Tier wird ruhiger und geschmeidiger. Die Zeitintervalle zwischen den Melkvorgängen sollten ungefähr gleich sein, um die Laktation aufrechtzuerhalten. Regelmäßigkeit entwickelt das Euter und verbessert die Sekretion. Während dieser Zeit ist es notwendig, das Tier vor der Entwicklung einer Mastitis oder mit anderen Worten vor einer Stagnation und Verstopfung der Milch zu schützen. Es ist sehr wichtig, jeden Euterlappen vor dem Melken zu massieren, um Krankheiten zu vermeiden.

Probleme können nach dem ersten Lämmern auftreten. Ziegen werden beim Melken nicht zum ersten Mal gegeben, sie treten. Das Tier muss durch leckeres Futter und freundliche Behandlung beruhigt werden. Es ist besser, es 6 Mal am Tag zu melken und die resultierende Milch den Kindern zu geben. Ab der zweiten Woche kann die Anzahl der Melkvorgänge reduziert werden.

Nach einem Monat wird die Milch zum Füttern mit Wasser verdünnt und die Ernährung der Ziege wird abwechslungsreicher.

Erfahrene Landwirte empfehlen, das Euter einer jungen Ziege innerhalb eines Monats vor dem Lämmen zum Melken vorzubereiten, damit Sie das Tier schnell und problemlos melken können.

Es ist notwendig, die Ziege jeden Tag auf den Melkvorgang vorzubereiten und das Euter sanft mit den Händen oder einem warmen Handtuch zu streicheln und zu massieren.

Zwei Monate vor der Geburt der Babys hören sie allmählich auf, die Ziege zu melken, oder starten sie mit anderen Worten. Zuerst wird die Anzahl der Melkvorgänge reduziert, und dann werden sie alle 2 Tage einmal durchgeführt.

Es kommt auch vor, dass vor der Geburt der Kinder der Milchabfall bis zur Geburt selbst anhält. In diesem Fall ist es notwendig, die Milch bis zum letzten Tropfen mit hoher Qualität zu melken, da die darin enthaltenen Substanzen und Enzyme für die Ziege für die intrauterine Bildung des Fötus notwendig sein können.

Probleme und Krankheiten

Wenn Sie eine Ziege halten, müssen Sie regelmäßig auf ihre Gesundheit achten. Das Tier muss aktiv sein und einen guten Appetit haben.

Symptome, die auf einen sich verschlechternden Gesundheitszustand hinweisen:

  • Abnahme und Beendigung der Laktation;
  • eine Abnahme der Temperatur der Ohren und Gliedmaßen des Tieres, eine Zunahme der allgemeinen Körpertemperatur;
  • schnelles Atmen;
  • Weigerung zu essen.

Die Ursachen der Krankheit können Entzündungen oder Infektionen sein. Es ist wichtig, dass Sie Ihren Tierarzt kontaktieren, wenn die oben genannten Symptome auftreten, um ein kompetentes Behandlungsschema zu erhalten und die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Nach dem Lämmen tritt bei jungen Menschen häufig eine Mastitis auf.

Zur Vorbeugung ist es notwendig, Tiere in Räumen ohne Zugluft und mit ausreichend warmen Böden zu halten, die Hygienebedingungen zu beachten und die Melktechnik zu berücksichtigen.

Es ist leicht, Mastitis bei einer Ziege zu identifizieren. Es zeichnet sich durch eine Verhärtung des Euters aus und ist eine Komplikation der Entzündung. Schleim und Eiter können in die Milch gelangen, die Milchqualität verschlechtert sich, die Lymphknoten unter dem Euter vergrößern sich. Die Aktivität des Tieres ist stark reduziert.

Topische Medikamente und intramuskuläre Antibiotika können von Ihrem Tierarzt verschrieben werden. Zu Hause können Sie selbst eine Mischung aus Kampfer und gebleichten Ölen herstellen. Eine solche Zusammensetzung wird in das erkrankte Euter einer Ziege eingerieben.

Die infektiöse Form der Entzündung ist Streptokokken-Mastitis. Wenn die Hygiene des Tieres und der Milchmagd nicht beachtet wird, dringt das Bakterium in die Kanalkanäle der Zitze ein und breitet sich schnell aus. Bei dieser Art von Krankheit, Schwellung des Euters, charakteristischer Akne und Entzündung können Rötungen auftreten, das Volumen der Milchleistung ist stark verringert und Milch hat einen bitteren Geschmack.

Zu Beginn der Krankheit muss die Behandlung unverzüglich begonnen werden, um den Übergang der Krankheit in eine chronische Form zu verhindern. Eine rechtzeitige Diagnose und verordnete Behandlung ermöglichen es Ihnen, die Krankheit schnell zu bewältigen. Der Tierarzt verschreibt Medikamente, leichte Eutermassage und strikte Einhaltung der Tierhygiene zur Behandlung.

Unsachgemäße Pflege der Tiere, schlechte Ernährung, mangelnde Euterpflege können Risse in den Brustwarzen hervorrufen. Wenn sich am Euter Narben, Schürfwunden und andere Hautfehler befinden, werden die beschädigten Stellen vor dem Melken mit Borsäure behandelt und mit Vaseline geschmiert. Die Verwendung von Jod und antiseptischen Salben fördert die Wundheilung.

Euterkrankheiten können durch einen blauen Fleck ausgelöst werden. An der Stelle des verletzten Gewebes steigt die Temperatur an, es erscheint eine Versiegelung. In den ersten 3 Tagen wird empfohlen, die Verletzungsstelle nicht zu berühren.

Im Falle von Blutergüssen in der Ziegenernährung müssen Sie den Flüssigkeitsverbrauch reduzieren. Es wird empfohlen, die Verletzungsstelle mit Jod zu behandeln und eine kalte Kompresse zu machen. Antibiotika werden vom Tierarzt verschrieben, um die Ausbreitung des Entzündungsprozesses zu vermeiden.

Wie man eine Ziege des ersten Kalbs melkt, wird im nächsten Video beschrieben.